So ein Theater...

Hier finden Sie verschiedene Theatervorschläge für Ihre Schüler*innen.

Diese können während Ihres Aufenthaltes in Köln exklusiv für Ihre Gruppe gebucht werden. Nach jeder Aufführung findet eine Gespräch mit den Schauspielern statt.

 

Sie möchten eine Aufführung an Ihre Schule holen? Auch kein Problem! Schreiben Sie uns einfach Ihre Wünsche.

 

 

Kassiker

 

Woyzeck

oder der Mangel an Alternativen

Büchners Woyzeck gehört zu den meistgespielten und einflussreichsten Dramen der deutschen Literatur. Vermutlich 1836 begann Büchner mit der Niederschrift. Erst 1879 erschien eine stark überarbeitete und vom Herausgeber veränderte Fassung. Büchner starb bevor er Woyzeck vollenden konnte. Die heute gespielten Bühnenfassungen bündeln vier verschiedene handschriftliche Fragmente aus Büchners Nachlass.

 

Sarah Kortmann macht sich für ihre Inszenierung Woyzeck oder der Mangel an Alternativen die Fragmentierung des Stückes zu nutze. Das entscheidende Verbrechen, der Mord an Marie, bildet den Auftakt des Stückes. Nach und nach werden die restlichen Handlungsfragmente chronologisch rückwärts erzählt. Erst am Ende des Abends kennt der Zuschauer Woyzecks ganze Vorgeschichte. Die rückwärts verlaufende Handlung hat keine klare Reihenfolge, sondern entwickelt sich jeden Abend neu. Der Zuschauer wird Einfluss auf die Abfolge der Bühnengeschehnisse haben. Das Publikum wird zu einem Teil von Woyzecks Erfahrungswelt und ist gleichzeitig mit seiner Entwicklung verknüpft.

 

Der Soldat Woyzeck schlägt sich mit Gelegenheitsjobs durch, um seine Geliebte Marie und das gemeinsame Kind zu unterstützen: Er dient dem Hauptmann als Laufbursche und stellt sich den fragwürdigen Experimenten des Doktors zur Verfügung. Derweil betrügt ihn Marie mit dem Tambourmajor. Belustigt und voller Hohn treibt Woyzecks Umgebung die Verdächtigungen gegen Marie auf die Spitze. Nur der Mord an seiner ehemaligen Geliebten scheint der einzige Ausweg …

 

Inwieweit sind wir abhängig von unserem Umfeld, unseren Erlebnissen und unseren Erfahrungen? Die Familie, der Job, aber auch die wirtschaftliche Situation und die politische Ausrichtung der jeweiligen Regierung beeinflussen uns in unserem persönlichen Dasein. Wir existieren nicht allein, sondern auch durch Andere. Woyzeck soll nicht nur als Opfer der sozialen und gesellschaftlichen Umstände dargestellt werden. Maries Untreue ist nicht die Ursache für den Mord, sondern der Auslöser. Indem er seine Geliebte tötet, folgt er nicht mehr der gesellschaftlichen Triebunterdrückung. Es ist ein Akt der Befreiung von den Institutionen seiner Unterdrückung und Vereinnahmung. Woyzeck ist Opfer und Täter in einer Person.

 

Politik-, Jugend-, Gerichtsdrama

 

Jugend ohne Gott

Kindheit in der Demokratie, ihre Pubertät in der Diktatur

 

„Alle Neger sind hinterlistig, feig und faul“, schreibt der Schüler N.

Das hat er im Radio gehört. Und was „einer im Radio redet, darf kein Lehrer streichen.“ Der zaghafte Versuch des Lehrers gegen diese rassistische Ausgrenzung Stellung zu beziehen, endet mit seiner eigenen Ausgrenzung. Das Verhältnis zwischen Lehrer und Klasse wird auch nicht besser beim jährlichen Zeltlager, in dem die Schüler unter der Aufsicht eines Feldwebels paramilitärisch gedrillt werden.

 

Dann überschlagen sich die Ereignisse: Ein Geheimnis wird gelüftet, ein Mord geschieht, ein Prozess wird aufgezogen. Erneut ist der Lehrer gezwungen, Haltung zu zeigen. Koste es was es wolle! Kann es sein, dass die Nazifizierung der Gesellschaft alle erfasst hat? Wenn alle außer dir Zombies sind, wer außer dir ist dann noch das Monster? Oder gibt es doch noch Menschen da draußen?

 

JUGEND OHNE GOTT zeigt die Geburt des Faschismus als Jugenddrama und Gerichtskrimi.

ich bin nur ein Platzhalter

Ihr Vorteil

- Privater Ansprechpartner

- Indiv. Programmplanung

- Flexibel und kompetent

- Budgetgetreu

- Transparente Angebote

- Individuelle Info Mappe

- Alles aus einer Hand

- Erfahrung seit 1997

- 24 Stunden Notrufdienst

 

ich bin ein Platzhalter

Kontakt

Tel: 0221 9469 660

Fax: 0221 9469 6622

ssb@schulfahrtenservice.de

info@klassenfahrten-koeln.de

oder über das Kontaktformular

 

Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden und bestellen Sie unseren Newsletter - 3-5 x jährlich

BILDUNGSPROGRAMME

MUSICALTOUREN

SCHULTHEATER

Druckversion Druckversion | Sitemap
Copyright 2018 Schulfahrten Service Büro